«

»

Jun 06

Urlaubsanspruch bei längerer Krankheit des Arbeitnehmers

Arbeitnehmer haben auch während einer längeren Erkrankung einen Anspruch auf Ihren Jahreesurlaub. Bisher ist der Jahresurlaub spätestens am 31.03. des Folgejahres verfallen. Nach neuerer Rechtsprechung gilt das bei Erkrankungen des Arbeitnehmers nicht mehr. Kann der Jahresurlaub aus Kranheitsgründen nicht genommen werden, ist dieser bei einer Beendigung des Arbeitsverhältnisses auszubezahlen.

 

Auch schon unterjährig hat der Arbeitnehmer Anspruch auf die Auszahlung des Jahresurlaubes vergangenen Jahres, wenn er diesen im abgelaufenen Jahr wegen Krankheit nicht nehmen konnte.

Praxistipp:

Vereinbaren Sie vor dem Eintritt eines solchen Ereignisses zusätzlich zum bereits bestehende Arbeitsvertrag eine Klausel, in der festgehalten wird, dass der Urlaubsanspruch während der Krankheit auf den gesetzlichen Mindesturlaub absinkt. Bitte konsultieren Sie bezüglich der Vertragsänderung am besten einen Fachanwalt für Arbeitsrecht, der Ihnen eine rechtssichere Formulierung dieses Anhangs zum Arbeitsvertrag gewährleisten kann.

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Ihren Besuch stimmen Sie dem zu.