Jul 14

Mandanten-Rundschreiben: Offene Ladenkasse

Auszug aus einem Mandanten-Rundschreiben:

Sehr geehrte Damen und Herren,

aus Sicht der Finanzerwartung wird ihr Unternehmen voraussichtlich in die Kategorie „bargeld intensiver Betrieb“ eingeordnet. Dies bedeutet für Sie, dass an Ihre Aufzeichnung bezüglich der Bareinnahmen erhöhte Anforderungen gestellt werden. Zurzeit benutzen Sie nach meiner Kenntnis keine Registrierkasse, welche als Nachweis …

Jul 14

Mandanten-Rundschreiben: Registerkassen heute und ab 01.01.2017; Grundaufzeichnungen; Erkenntnisse aus den Betriebsprüfungen

Aus einem Rundschreiben an meine Mandanten:

Sehr geehrte Damen und Herren,

wie Sie bereits wissen, sind bargeld-intensive Betriebe in den Fokus der Finanzverwaltung gerückt. Hierzu hat die Finanzverwaltung nun auch schriftlich Stellung genommen und frühere Verwaltungsschreiben und BFH-Urteile in einem Schreiben zusammengefasst. Grundsätzlich wird zwischen der Anwendung einer Registrierkasse und …

Apr 05

Existenzgründung – Wie mach ich’s und was sollte ich beachten

Die Ausgangspunkte und Motivationen für die Gründung eines Unternehmens oder den Beginn einer selbständigen Tätigkeit sind vielfältig: Der Wunsch nach Unabhängigkeit und Entscheidungsfreiheit, eine gute Geschäftsidee, Arbeitslosigkeit, die Abkehr von der Arbeitnehmereigenschaft oder schlicht die Aussicht, ein höheres Einkommen zu erzielen.

 

 

 

Inhalt
1    Einführung2    Start in die

Jan 05

Mehr Netto vom Brutto – 21steuergünstige Zuwendungen und weitere Gehaltsextras für Arbeitnehmer

Der Arbeitsmarkt für qualifizierte Fachkräfte ist eng. Die Einarbeitung qualifizierter Mitarbeiter in die Unternehmensstruktur ist teuer. Der Weggang von Mitarbeitern aus einem Unternehmen bedeutet auch Verlust von Know-how. Ein Baustein ist das Gehalt des Arbeitnehmers. Gestalten Sie diesen Hygienefaktor steuerlich optimal.

 

Inhalt
1    Vorteil von steuerbegünstigten Gehaltszuwendungen2    Wann liegt

Jan 05

Führung eines Fahrtenbuches – Haken und Öhsen auch bei elektronischen Fahrtenbücher

Zum Thema Fahrtenbuch scheint nun fast alles gesagt zu sein. Jedoch kommen immer mehr elektronische Fahrtenbücher zum Einsatz bei denen jedoch die gleichen Anforderungen gelten wie für die von handgeführten Fahrtenbücher. Vor allen Dingen das Thema der maschinellen lesbar Machung bei einer Betriebsprüfung und die Aufbewahrungsfrist von 10 Jahren in …

Jun 08

Elektronische Buchführung und Belegerfassung

 

Elektronische Buchführung und Belegerfassung
Inhalt
1 Einführung

2 Die GoBD: Eine nötige Aktualisierung

3 Die GoBD im Detail

3.1 Für wen gelten die neuen Vorgaben?

3.2 Welche betrieblichen Systeme sind betroffen?

3.3 Welche elektronischen Daten müssen aufbewahrt werden?

3.4 Ab wann gelten die GoBD?

3.5 Die neuen Grundsätze im

Jan 15

Künstlersozialabgabe – Jetzt wird es endgültig ernst

Die Künstlersozialabgabe ist ein vielbetrommeltes Thema. Mittlerweile ist der in oder andere ein wenig desensibilisiert zu diesem Thema. Was jedoch vielen entgangen seien könnte: Als zur Abgabe verpflichteter Unternehmer müssen Sie nach Ablauf des Kalenderjahres – spätestens bis zum 31.03. des folgenden Jahres – die beitragspflichtigen Entgelte an die Künstlersozialkasse

Jan 15

Der Mindestlohn – Ein Überblick

Der Mindestlohn ist wohl einer der einschneidensten Neuerungen und Belastungen für den Arbeitgeber im Jahr 2015. Viele Fragen sind erst kurz vor der Einführung entstanden und bleiben bislang noch unbeantwortet. Im folgenden erhalten Sie einen Überblick über die neuen Regelungen. Auch diese Regelung sorgt wieder dafür, dass der Unternehmer sich mehr …

Jul 04

Betrügerische Schneeballsysteme können 2 mal wehtun

Wer kennt sie nicht, die Versprechungen von betrügerischen Anlagefirmen bezüglich Renditen, die weit jenseits des Kapitalmarkt-Niveaus liegen und immer wieder verlockend sind, vor allem bei den derzeit sehr niedrigen Anlagezinsen. Oft sitzen die Anbieter in Steueroasen und sind nach Aufdeckung ihrer betrügerischen Machenschaften weder durch den deutschen Fiskus noch die …

Jun 16

BMF fördert KFZ-Elektro- und Hybrid-Pioniere

Der Gesetzgeber belohnt die Käufer von Elektrofahrzeugen und extern aufladbaren Hybridfahrzeugen, deren KFZ überwiegend betrieblich genutzt werden, bei der Ermittlung des Eigenverbrauchs nach der 1% Methode. So können Abschläge auf den Bruttolistenpreis bis zu 10.000 € vorgenommen werden, der die Bemmesungsgrundlage für die Gewinnzurechnung darstellt.  Einzelheiten entnehmen Sie bitte dem BMF-Schreiben zu diesem …

Ältere Beiträge «